Friedrich Assmann Gedächtnisausstellung beim Pinscher-Schnauzer-Klub Ortsgruppe Kinzigtal 

Am 02.05.2015 fand die Friedrich Assmann Gedächtnisausstellung beim Pinscher-Schnauzer-Klub Ortsgruppe Kinzigtal auf ihrem Vereinsgelände in Neuberg Ravolzhausen statt. 

Diese Ausstellung wurde im Gedenken an Friedrich Assmann durchgeführt. Friedrich Assmann verstarb im vergangenen Jahr; er war Gründungsmitglied der Ortsgruppe Kinzigtal, 35 Jahre im Vorstand hat unermüdlich viel, auch mit Unterstützung seiner gesamten Familie, für den Verein getan.

Die Schirmherrschaft übernahm die Bürgermeisterin von Neuberg  Frau Iris Schröder.  Aus ganz Deutschland  kamen 76 Pinscher- und Schnauzerrassen mit ihren Besitzern und Züchtern, um sie den kritischen Augen der Zuchtrichter vorzuführen.

Vergeben wurden Anwartschaften für den Klubsieger und Deutschen Champion des Pinscher-Schnauzer-Klubs (PSK), den Deutscher Champion des Vereins für das Deutsche Hundewesen (VDH) und der Internationaler Schnauzer und Pinscher Union -Klubsieger (ISPU) mit Ermittlung der Rassebesten (BOB) und Ermittlung des schönsten Hundes der Friedrich Assmann Gedächtnisausstellung.

Die Zuchtrichter Herr Ernst Theisen  und Herr Peter Machetanz  bewerteten alle Hunde der verschiedenen Pinscher und Schnauzerrassen,  jeweils in ihren Farbschlägen und Altersklassen.

Bewertet wurden das allgemeine Erscheinungsbild, Körperbau, Haarkleid in seiner Beschaffenheit und Farbe, sowie der Bewegungsablauf und das Wesen der Hunde.

Aus den besten Hunden der Paarklasse, Babyklasse, Jüngstenklasse und Veteranenklasse wurden die jeweiligen Sieger gekürt. Danach erfolgte die Ermittlung der Rassebesten (BOB ) mit Pokalvergabe. Alle Rassebesten konkurrierten dann um  den schönsten Hundes der Friedrich Assmann Ausstellung (BIS).

Als schönster Hund der Veteranenklassen wurde die Deutsche Pinscher Hündin  „Duffyco´s Riva“ von  Werner Zörner aus Nürnberg prämiert. Romina & Stefan Blättgen - Wisnewski aus Oberhausen konnten den Pokal für ihre weiße Zwergschnauzer Hündin „Lana Del Ray Grasant“  für den schönsten Hund der Jüngstenklasse mit nach Hause nehmen. Familie Erhardt u. Birgit Herr aus Dillenburg erhielten für ihren schwarzen Zwergschnauzer  „Micky Rourke von den Black Diamond“ in der Babyklasse den Pokal.

Rassebeste wurden: Riesenschnauzer pfeffer/salz  Rüde „Aladin vom Blausteinsee“ von Bettina Grams aus Rodgau. Schnauzer pfeffer/salz  Hündin „Caya von Viccora“  von Sylvia Podßus aus Karben. Schnauzer schwarz Rüde „True Blue Grand Calvera“ von Christa und Helmut Sperzel aus Bruchköbel.  Zwergschnauzer pfeffer/salz Rüde „Chacko Zelebrität-Momentum“ von Anita und Friedrich Charchulla aus Castrop-Rauxel.  Zwergschnauzer schwarz Rüde „Elkost Hit The Jackpot“ von Jörg Kug aus Schauenburg. Zwergschnauzer schwarz/silber  Rüde“ Rus Pitmark Vivo Per Lei“ von Christel & Werner Stamm aus Frankfurt. Zwergschnauzer weiß  Rüde „Gunjah von Snow Wind“ von Nicole & Helena Zober aus Böhlen. Zwergpinscher Rüde „Dringo von der Basilika“ von Robert Jäger aus Breitungen. Deutscher Pinscher Hündin „Bele von den Spessartwächtern“  von Kerstin Lindner aus Schlüchtern.  Affenpinscher Rüde „Napoléon von den Leutemännern“ von Corinna & Klaus Leutermann aus Coesfeld Brink.

Den Titel schönster  Riesenschnauzer schwarz  holte der Rüde  „Keep Cool von der Talmühle“  von Gerhard Weilbacher + Eveline Rihs aus Bad Rappenau, welcher in starker Konkurrenz der schönster Hund der Friedrich Assmann Gedächtnisausstellung (BIS) wurde.

Die Ausstellung  bei schönem Wetter war sehr gut organisiert. Für den reibungslosen Ablauf halfen viele Mitglieder der Ortsgruppe Kinzigtal. Aussteller, Besucher und Hundefreunde hatten sicherlich einen schönen Tag zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch.

Foto- von links nach rechts: Ernst Theisen, Ursula Römer-Goos mit Sieger „Keep Cool v.d. Talmühle“ , Nico Kersten, Peter Machetanz

Weitere Fotos finden Sie - H I E R -

 


Datenschutzerklärung